Gute Alternativen zu rewardStyle

Gute Alternativen zu rewardStyle

Das Affiliate Netzwerk rewardStyle gehört unter den Fashionbloggern wohl zu der beliebtesten Plattform im Netz. Über eine Millionen Marken stellen dort ihre Produkte zur Verfügung, doch was wenn man nicht freigeschalten wird? Hier kommen ebenso gute Alternativen zu rewardStyle.

Werbung / Dieser Beitrag enthält Produktplatzierungen

Was sind Affiliate Links?

Affiliate Links ist für die meisten sicher ein bekannter Begriff. Für alle Neulinge: Über Affiliate Links können Websitebetreiber, wie Blogger und Online Shops über abgewickelte Käufe Provision bekommen. Lade ich beispielsweise einen Look auf meinem Blog hoch, können die verlinkten Produkte mit einem Tracking Link versehen werden, über den ich durch einen Kauf eines Nutzers Geld bekomme.

Woher bekommt man Affiliate Links?

Affiliate Links bekommt man über diverse Netzwerke, bei denen sich Marken angemeldet haben. Als Blogger meldet man sich dort als Publisher an, um auf Produkte und Werbebanner zugreifen zu können, die man dann auf seiner Website einbinden kann. Man verkauft also nicht selbst, sondern leitet sozusagen nur weiter.

Was muss man bei der Verwendung von Affiliate Links beachten?

Hier muss ich gleich zu Beginn sagen, dass ich euch was Affiliate Links angeht in rechtlichen Sachen keinen garantierten Rat geben kann und lediglich aus eigener Erfahrung spreche. Auf der sicheren Seite ist man jedoch, wenn immer angegeben wird, sobald sich im Beitrag oder auf einer Seite Affiliate Links befinden, über die man gegebenenfalls eine Provision erhält. Ich mache das genau wie bei Werbebeiträgen und Kooperationen immer zu Beginn meines Beitrags.

Worauf ich ebenfalls achte: Ich verwende nur Produktbilder, die mir über Affiliate Webseiten zur Verfügung gestellt werden und ziehe mir keine direkt von den Online Shops. Man weiß nie wer genau der Urheber des Bildes ist und kann teuer Abgemahnt werden, wenn man sich einfach an Produktbildern bedient. Aktuell habe ich aber auch einige Mails verschickt, in denen ich die Marken frage, ob es möglich ist. Über diverse Affiliate Plattformen kann man Links von Shops mit einer akzeptierten Partnerschaft auch in Affiliate Links umwandeln lassen. Sobald ich dazu mehr weiß, werde ich das hier hinzufügen.

Und der wohl wichtigste Punkt: Verwendet ihr Affiliate Links und bekommt dadurch Einnahmen über eure Website, müsst ihr diese als gewerbliche Tätigkeit bei der Gemeinde und dem Finanzamt melden. Ich habe meinen Blog deshalb als Kleingewerbe angemeldet. Dazu gehört natürlich auch eine jährliche Steuererklärung, in der ich alle Einnahmen aufliste.

rewardStyle

rewardStyle gehört unter den Top Fashionbloggern zu dem meist genutzten Affiliate Plattformen. Asos, Mango, Zara und auch teure Marken wie Gucci, Chanel oder Louis Vuitton tummeln sich in diese Netzwerk und stellen ihre Produkte mit Bild zur Verfügung. Ein ebenfalls großer Vorteil, über rewradStyle kann man eigene Widgets mit Produkten erstellen und auf seinem Blog einbinden. So habt ihr in wenigen Minuten einen kleinen Shop mit euren Online Favoriten.

Einen kleinen, großen Haken hat das Affiliate Netzwerk jedoch, dort muss man sich nämlich erst bewerben und die Chance freigeschalten zu werden ist nicht unbedingt groß. Ich habe es nun selbst schon mehrfach probiert. Dabei kann man sich aber nicht beliebig oft anmelden, sondern muss einige Monate warten, um es nach einer Absage erneut zu versuchen. Mittlerweile glaube ich nicht mal, dass es an meiner Blogstatistik, sondern vielmehr an der Tatsache liegt, dass ich zu wenig Marken auf meinen Outfits trage.

Gute Alternativen zu rewardStyle

Anfangs hat mich das wirklich geärgert. Mit der Zeit habe ich mich allerdings nach Alternativen umgesehen und richtig gute inklusive Widget Generator gefunden. Manchmal bleibt man eben viel zu sehr an Tools hängen die jeder benutzt, anstatt sich nach ähnlichem umzusehen. rewardStyle ist schließlich nicht die
Mutter der Affiliate Netzwerke!

Shopr

Bei dem WordPress Theme Hersteller pipdig bin ich vor Kurzem auf das Shopr Plugin gestoßen. Aktuell kann man es für 15 € downloaden. Es ermöglicht sich Bilder und Links aus diversen Shops zu ziehen, was bedeutet, dass man auch nicht Affiliate Links verwenden kann. Hier sind wir allerdings wieder an dem Punkt ob es erlaubt ist, sich beliebig Bilder und Links zu ziehen. Ich habe mir das Plugin für meinen Affiliate Account bei Awin zugelegt und verwende deshalb nur Links aus Shops mit akzeptierten Partnerschaften. Ob es erlaubt ist, steht aktuell noch aus. Bei Awin kann man übrigens auch Links umwandeln lassen. Ähnliche Plattformen wie Awin, was übrigens zu Zanks gehört, sind affilinet und TradeDoubler.

ShopStyle Collective

Here we go, bei ShopStyle Collective habe ich all meine Lieblings Marken wie Mango, Zara und Asos gefunden. Außerdem sammeln sich hier auch Produkte von Nike, mytheresa, Fashion ID und Hellhuber. Über den Browser ist es möglich Widgets zu erstellen, seine Outfitbilder mit Produkten zu füllen oder Collagen zu erstellen. Diese können dann über einen Code auf der Website, in Beiträgen oder wie ich in meinem SHOP eingefügt werden.

*Mittlerweile wurde ich übrigens von rewardStyle freigeschalten. Ich verwende aber weiterhin das Shopr Plugin um die Affiliate Produkte über rewardStyle einzubinden.

Yanikas Blog

Hi I’m Janika – working as a junior art director / blogging about fashion, care & lifestyle, based in munich. Get inspired by my posts and have fun reading.

*sponsored post

Teilen:

4 Kommentare

  1. Feli
    15/03/2018 / 6:17

    Super + hilfreicher Post meine Liebe 🙂 Bei mir hat es auch ewig gedauert bis ich freigeschaltet wurde..
    Liebe Grüße, Feli von http://www.felinipralini.de

  2. 15/03/2018 / 14:19

    Danke für den tollen Tipp!
    Liebe Grüße!

  3. 07/04/2018 / 17:37

    Liebe Feli, danke für dein Feedback! 🙂 Ich bin mittlerweile tatsächlich freigeschalten worden, nutze aber weiterhin auch das Shopr Plugin! 🙂 Ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.