Ein Monat mit BookBeat

Werbung / Dieser Beitrag enthält Produktplatzierungen / In Kooperation mit BookBeat*

Ihr Lieben! Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Nachdem ich nach einer kleinen Winterpause und vielen spannenden Hörbüchern zurück bin. In meinem letzten Beitrag zu BookBeat hatte ich ja bereits erklärt wie die App funktioniert, wie viel sie kostet und wie ihr euch ganz einfach anmelden könnt. Heute möchte ich euch meine Top Favoriten von BookBeat vorstellen.

Wann ich BookBeat nutze

Seit einem Monat bin ich nun etwa bei BookBeat angemeldet und höre meine Lieblings Hörbücher vor allem auf dem Weg in die Arbeit, da bin ich meist noch zu müde, um ein Buch oder mein Kindle in der Hand zu halten. Ich kann dabei super gut abschalten und komme viel entspannter in der Arbeit an. Aber auch daheim schalte ich des öfteren diverse Hörbücher an, zum Beispiel Abends vor dem Schlafen gehen. Man kann über die App auch einen Timer schalten, um BookBeat nach einer gewissen Zeit automatisch auszuschalten, so kann man einschlafen, ohne etwas von den spannenden Geschichten zu verpassen.

Da man die Möglichkeit hat, jedes beliebige Hörbuch herunterzuladen – lässt es der iPhone Speicherplatz denn zu – habe ich BookBeats auch auf Reisen und im Auto genutzt, ohne mein Datenvolumen aufzubrauchen. Das ist natürlich besonders praktisch, wenn man im Ausland ist.

Das Repertoire

Mit über zehntausend Hörbüchern und Hörspielen findet garantiert jeder etwas in seinem Lieblings Genre. Insgesamt gibt es 12 verschiedene Kategorien mit weiteren Unterkategorien. Dazu gehören unter anderem Romane und Historische Romane, Spannung, Fantasy und Science-Fiction, Biografien, Klassiker und Lyrik, Ratgeber, Kinder- und Jugendbücher. Ich klicke mich auf der Startseite aber auch oft durch beliebte Hörbücher, Bestseller und Empfehlungen oder tippe manuell Bücher und Autoren ein, die ich kenne.

Meine BookBeat Favoriten

Mein erstes Hörbuch, das ich auf BookBeat über 7 Stunden angehört habe, gehört tatsächlich zu einem meiner Top Favoriten. Ich, Eleanor Oliphant von Gail Honeym an erzählt von der etwas anderen Eleanor Oliphant, die auf der Suche nach der großen Liebe sich selbst fand. Besonders schön sind Geschichten, in denen man sich selbst wiederfindet, das bringt mich immer zum schmunzeln. In dem Roman geht es außerdem um Liebe, Hoffnung, Ehrlichkeit und vor allen Dingen Freundschaft.

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner – na, wer war hat diesen Satz auch schon mal von sich gegeben? Kati kommt, nachdem sie von einer Straßenbahn erfasst wird im Krankenhaus wieder zu sich. Allerdings fünf Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt und noch vor sie ihren eigentlichen Ehemann Felix kennengelernt hat. Mit dem Wissen, was in der Zukunft geschehen wird überlegt sie es sich noch einmal anders und dated stattdessen den attraktiven Matthias. Ob das eine gute Idee war, erzählt Kerstin Gier mit viel Humor und Spannung in ihrem 5 Stündigen Liebesroman. Gesprochen wird dieser übrigens ganz wunderbar von Irina von Bentheim, der Synchronsprecherin von Carrie aus SEX AND THE CITY.

Aktuell höre ich S.J. Watson’s Ich.Darf.Nicht.Schlafen. Ein spannender Thriller über Christine, die nach einem Unfall unter Amnesie leidet. Ihr Leben vergisst sie täglich über Nacht. Ihr Name, ihre Identität, die Menschen, die sie kennt. Ihr Gedächtnis ist Anfang 20 stehen geblieben, heute ist sie 47 Jahre alt und verheiratet. Völlig angewiesen auf ihren Mann Ben, dem sie blind vertrauen muss. Als sie ein Tagebuch mit ihrer Handschrift findet, entdeckt sie einige beunruhigende Dinge und versucht herauszufinden, was wirklich mit ihr passiert ihr. Auf BookBeat gibt es sowohl die volle, als auch die gekürzte Lesung, die nur 7 statt 14 Stunden dauert. Da das Buch sehr detailliert und manchmal etwas schleppend geschrieben ist, würde ich euch empfehlen, die gekürzte Fassung zu wählen oder die Geschwindigkeit auf 1,5 zu erhöhen.

Wer jetzt Lust bekommen hat, sich eines dieser Bücher anzuhören, kann weiterhin meinen Code yanikasblog nutzen, um einen ganzen Monat gratis BookBeat zu hören. Ob mir der Thriller auch so gut gefallen hat, wie die anderen zwei Romane, erfahrt ihr in meinem nächsten Beitrag, bis dahin wünsche ich euch viel Spaß mit euren Lieblings Hörbüchern! 🙂

Yanikas Blog

Hi I’m Janika – working as a junior art director / blogging about fashion, care & lifestyle, based in munich. Get inspired by my posts and have fun reading.

*sponsored post

Teilen:

2 Kommentare

  1. 12/01/2018 / 14:55

    So ein interessanter Beitrag. Vielen Dank für deine Eindrücke.

    Viele Grüße und eine fantastische Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

  2. 12/01/2018 / 17:05

    Danke für die Tipps!
    Ich wünsche Dir ein wundervolles Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.