HASK Monoi Coconut Oil Review

HASK Monoi Coconut Oil Review

Karibik Feeling im Herbst und ein Wundermittel gegen gestresstes Haar – all das verspricht die HASK Monoi Coconut Oil Pflegeserie. Facts über die Wirkung, alle Inhaltsstoffe und mein Fazit findet ihr in diesem Beitrag.

Werbung / Dieser Beitrag enthält Produktplatzierungen / In Kooperation mit HASK

Meine Beauty Routine ist eigentlich ganz simple. Im Frühling und Herbst wechsle ich jeweils meine Pflegeprodukte, denn in der kalten Jahreszeit setze ich vor allem auf viel Pflege und Hydration. Völlig unabhängig, ob es sich um meine Bodylotion oder mein Shampoo handelt. Vor allem nach dem Sommer brauchen Körper und Haut, welche durch die Sonne gestresst und durch Wind und Salzwasser stark beansprucht worden sind eine extra Portion Nährstoffe.

Die Pflegeserie HASK Monoi Coconut Oil verspricht Geschmeidigkeit und Elastizität, während sie die Haare mit wertvollem Kokosnussöl stärkt und das Haar durch die aufgebaute Barriere vor Zellschädigungen schützt. Dabei sind alle Produkte frei von Silikonen, Sulfaten, Parabenen, Gluten und künstlichen Farbstoffen und werden ohne Tierversuche hergestellt.

Die fabelhafte Welt der Öle

Öle sind schon seit Tausenden von Jahren bekannt und wurden für verschiedene Zwecke genutzt. Kokosöl ist dabei von allen das erste, jemals vom Menschen verwendete Pflanzenöl! Ob Haut oder Haar, nicht umsonst wird der Kokosbaum in Asien der ‘Baum des Lebens’ genannt. Das Monoi Kokosnuss Öl stammt aus Tahiti. Das spezielle Manoi Öl ist eine Mischung aus den dort wachsenden Gardenien und Kokosnussöl. Die Blumen werden vor der Morgendämmerung gepflückt und sind feuchtigkeitsspendend, enthalten pflegende Inhaltsstoffe und einen typischen Duft, der das ganze Produkt versüßt.

Das besondere an dem Öl: es kann direkt bis zur Haarwurzel durchdringen und gibt ihm so die Nährstoffe, dass das Haar braucht um voller Kraft und Glanz zu erstrahlen. Zusätzlich baut es auf dem Haar und der Kopfhaut eine Barriere auf, um beides vor Umwelteinflüssen zu schützen.

HASK Monoi Coconut Oil Shampoo und Conditioner:

Das Shampoo und der Conditioner reinigen das Haar und versorgen es mit den Pflegestoffen, die es braucht, um geschmeidig und elastisch zu werden. Heidelbeer-Fruchtextrakt schützt vor freien Radikalen und spendet zusammen mit Sheabutter jede Menge Feuchtigkeit. Kraft bekommt das Haar vom beigefügten Leinsamenöl. Beide Produkte verwende ich täglich für meine Haarwäsche. Den Conditioner benutze ich allerdings nur in den Spitzen, da zu viel von dem Produkt die Haare beschwert.

HASK Monoi Coconut Oil Nourishing Deep Conditioner

Zur zusätzlichen Extrapflege gibt es noch eine spezielle Intensivkur, das vor allem für störrische Locken geeignet ist. Zu den Pflegestoffen, die auch in Conditioner und Shampoo enthalten sind kommen noch Keratin, welches die Haare von innen aus stärkt. Von dem Inhaltsstoff bin ich bisher übrigens immer sehr begeistert gewesen, weil es zusätzlich die Haarstruktur glättet und so unschönen Frizz verhindert. Außerdem, enthält der Deep Conditioner noch hydrolisierendes Collagen, das hilft, die Feuchtigkeit im Haar zu speichern. Die Kur wird nur 1-2mal die Woche angewendet und das 50 ml Sachet reicht, je nach Haarlänge für bis zu zwei Anwendungen.

HASK Monoi Coconut Oil Nourishing Shine Hair Oil

Zu guter Letzt gibt es noch eine sofort Hilfe bei extrem strapaziertem und trockenen Haar. Das HASK Monoi Coconut Oil Nourishing Shine Hair Oil wird für mehr Glanz und Geschmeidigkeit ins trockene oder nasse Haar gegeben und kräftigt es mit Vitamin E. Heidelbeer-Fruchtextrakt schützt vor freien Radikale und auch hier hilft Leinsamenöl gegen Frizz.

Fazit

Die HASK Monoi Coconut Oil Pflegeserie verwende ich nun seit einem guten Monat und habe mit der Übergangszeit den perfekten Einstiegspunkt ausgesucht, was meine Haarpflegeroutine im Herbst/Winter betrifft. Die Serie gibt meinen Haaren alles was sie bei Kälte, Wind und Schmuddelwetter brauchen und pflegen intensiv ohne die Haare zu beschweren. Was leider bei vielen anderen Produkten, die Öl enthalten der Fall ist. Wer also gerade ebenfalls auf der Suche nach neuen Haarpflegeprodukten gegen kaputtes, sprödes Haar ist, sollte sich die HASK Reihe unbedingt genauer ansehen.

Yanikas Blog

Hi I’m Janika – working as a junior art director / blogging about fashion, care & lifestyle, based in munich. Get inspired by my posts and have fun reading.

*sponsored post

Teilen:

2 Kommentare

  1. 01/10/2018 / 18:22

    Das klingt super, ich sollte die auch mal probieren. Meine Haare brauchen immer eine extra Pflege!
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!

  2. 02/10/2018 / 12:09

    Die Produkte sehen echt süß aus. Ich liebe Öle auch egal für was. Danach fühlt
    sich alles viel schöner und weicher an. Ich kenne die Produkte nicht, aber
    ich werde sie auf alle Fälle mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.