Where to stay in Marrakech – Hotel Palais de l’Ô

Where to stay in Marrakech - Hotel Palais de l'Ô

Dieser Beitrag enthält Werbung

Nach dem Inhalt meiner Handtasche und den tollen Produkten von Garnier Wahre Schätze komme ich heute zu einem kleinen Where to stay in Marrakech Beitrag. Zwei Nächte durften wir im zauberhaften Hotel Palais de l’Ô verbringen, ich verrate euch, wieso ihr dort unbedingt einmal hin solltet!

Das Hotel Palais de l’Ô liegt nur etwa 15 Minuten von der Stadt Marrakech entfernt, ist jedoch umgeben von Natur und viel Ruhe. Meinen ersten Eindruck kann ich euch hier textlich eigentlich gar nicht wiedergeben, denn ich war selten so hin und weg wie von dem 5 Sterne Anwesen. Neben dem Haupthaus gibt es hinter dem Pool noch ein weiteres Gebäude und noch einen eigenen Sparbereich. Uns wurde erzählt, dass auf dem Anwesen tatsächlich einmal ein französisches Model gelebt hat, bevor es ein Hotel wurde, könnt ihr euch das vorstellen?

Das Zimmer

Nachdem ich Pool und Palmen gesehen habe, hätte ich niemals gedacht, dass mich mein Zimmer noch mehr umhauen könnte! Im Zimmer 03 im Erdgeschoss hatte ich ein großes Doppelbett, einen Kamin in Schlafbereich und sogar eine eigene Terrasse. Auch das Bad mit Dusche, Badewanne und ebenfalls einem Kamin war einfach nur atemberaubend. Neben einer Minibar war das Zimmer außerdem mit einer Klimaanlage ausgestattet. Alles in allem habe ich mich gefühlt wie eine Prinzessin.

Die Einrichtung ist eine perfekte Mischung aus modern mit traditionellen marokkanischen Stilelementen, ohne zu überladen zu wirken. Wer übrigens in einer größeren Gruppe reist, kann sich auch einen Pavillon buchen. Der Größte verbindet zwei Zimmer miteinander und hat eine eigene Lounge und Terrasse mit Lagerfeuerstelle.

Das Essen

Eins kann ich euch vorab sagen, das marokkanische Essen, welches hauptsächlich aus verschiedenen Fleischgerichten, Reis und heißen und kalten Gemüse besteht, schmeckt wahnsinnig lecker! Wir hatten abends ein Buffet aus saftigen Fleischspießen aber auch vielen vegetarischen Gerichten, Salaten und Kartoffel als Beilage. Auch mittags durften wir uns wieder am Buffet bedienen und zum Nachtisch gab es kleine aber feine Gebäckstücke und belegte Minitörtchen. Leider kann ich euch nicht genau sagen, wie das Mittag- und Abendessen für ‘normale’ Gäste abläuft, schätze aber, dass man dann vor allem à la carte bestellen kann. Wir waren ja in einer großen Gruppe unterwegs.

Zum Frühstück wurde jedem ein Brotkorb mit Toast, Croissant und Gebäck, eine Auswahl an Wurst und Marmelade, sowie selbstgerechter Joghurt serviert. Dazu konnte man sich noch Gerichte mit Ei bestellen. Das Omelett mit Käse kann ich euch sehr empfehlen – wirklich superlecker! Traditionell trinkt man in Marokko übrigens eher Minz-Tee mit viel Zucker statt Kaffe.

Was kann man im Palais de l’Ô unternehmen?

Das Palais de l’Ô bietet nicht nur einen Fahrservice vom und zum Flughafen, in die Medina und zum Goldplatz in der Nähe, sondern auch nach Casablanca und ins Atlas-Gebirge. Dazu gibt es auch guided tours. Mit viel Humor hat unser Reiseführer einen spannenden Spaziergang mitten durch die Märkte der Innenstadt gemacht, was ihr in Marrakesh City unternehmen könnt, kommt in meinem nächsten Beitrag.

Ebenfalls interessant ist auch der eigene Sparbereich des Hotels, der noch mal in einem eigenen Gebäude liegt. Hier kann man sich von Kopf bis Fuß mit einem traditionellen Hamam Treatment und anschließender Massage verwöhnen lassen. Beim Hamam wird man gewaschen, gepeelt, abgeduscht, mit Öl eingerieben und am Ende sogar abgetrocknet. Obwohl es anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, dass man von anderen Frauen wie ein Baby gewaschen wird, habe ich es nach wenigen Momenten sehr genossen, mich einmal so gehen zu lassen. Wer meint, dass Yoga entspannt, hat tatsächlich noch nie Hamam gemacht. Denn mit der anschließenden Ganzkörpermassage geht die Entspannung tief bis ins Herz hinein. Das ist übrigens nicht nur ein Touristending. Die marokkanischen Frauen gehen wöchentlich zum Hamam, was sicher der Grund für ihre weiche, reine Haut und die schönen kräftigen Haare ist.

Das Personal

Neben all den schönen optischen Eindrücken hat mich im Palais de l’Ô vor allem das liebe Personal begeistert. Man wird wahrhaftig verwöhnt und das auf eine ganz andere Art und Weise als in einem europäischen 5 Sterne Hotel, wo das Personal meist gehoben und eher unpersönlich ist. Im Hotel Palais de l’Ô war das Personal ebenfalls diskret, stets aber mit einem lieben Lächeln im Gesicht und netten Worten. Ich habe selten ein Land besucht, in dem die Menschen allesamt so gastfreundlich und friedlich waren. Umso mehr habe ich mich dann geschämt, als mein Kofferchaos am zweiten Tag komplett beseitigt und aufgeräumt war. Wenn ich zwei Nächte im Hotel bin, gehe ich gar nicht davon aus, dass man mein Bett machen muss, geschweige denn meine Wäsche gefaltet wird und in Marrakech war es wie von Zauberhand erledigt. Tatsächlich habe ich dann auch die zweite Nacht viel wohler in einem frisch gemachten Bett und aufgeräumten Zimmer geschlafen.

Ich hatte zwischenzeitlich auch so liebe Gespräche mit manchen geführt, ich finde das immer total spannend zu erfahren, wie die Leute in anderen Ländern leben und wie ihre Kultur so ist. Seid ihr da genauso oder wollt ihr im Urlaub am liebsten gar nicht mit anderen sprechen?

Ich weiß nicht, ob es am Land und der Kultur, am Personal oder an der unglaublichen Einladung lag, aber ich habe mich im Palais de l’Ô zum ersten Mal auf Reisen nicht wie in einem Hotel sondern schlichtweg wie daheim gefühlt. Für mich steht jedenfalls fest, ich werde mit Sicherheit noch einmal nach Marrakesh kommen und dann ein weiteres Mal im Palais de l’Ô wohnen und mich im Spar mit einem Hamam Treatment verwöhnen lassen! Wer einen Trip nach Marrakesh plant, sollte sich unbedingt mal nach einem freien Zimmer im Hotel Palais de l’Ô erkundigen. Der Pool ist übrigens auch im Winter beheizt – wenn das mal kein Grund für einen Besuch ist!

Yanikas Blog

Hi I’m Janika – working as a junior art director / blogging about fashion, care & lifestyle, based in munich. Get inspired by my posts and have fun reading.

*sponsored post

Mehr von mir: Web | Twitter | Facebook

Teilen:

2 Kommentare

  1. 06/03/2018 / 8:01

    oh Wow! Marrakech war bei mir dieses Jahr auch ganz oben auf der Reiseliste mit dabei! Jedoch muss es noch etwas auf mich warten..Ich bin total verliebt in deine Bilderstrecke. Wundervolle Bilder! Ich bin total verliebt ♥

    Love BB Foxy
    http://www.bbfoxy.de

  2. 06/03/2018 / 14:33

    Wie wunderschön und gemütlich das Alles aussieht!
    Liebe Grüße an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.