Blogging

So organisiere ich meinen Blog

22/05/2017
So organisiere ich meinen Blog

Werbung / Dieser Beitrag enthält Produktplatzierungen / In Kooperation mit Diogenes*

Nebenberuflich bloggen ist manchmal gar nicht so leicht, deshalb habe ich mich die letzten Monate besonders mit der Organisation meines Blogs auseinanderhesetzt. In diesem Beitrag erzähle ich euch, wie ich meinen Blog neben meinem Job am Laufen halte.

Listen

Listen und Notizen sind das A und O, wenn es um eine gute Blogorganisation geht. Ich habe dafür 3 Unterschiedliche Notizbücher von Diogenes. Die neuen Diogenes Notes gibt es in Small, Medium und Large. Small verwende ich für Notizen und Dinge, die mir unterwegs einfallen. Das kleine Notizbuch ist also immer in meiner Handtasche dabei.

Medium ist mein Instagram Notizbuch, hier kommen alle Posts und Texte, sowie wichtige Informationen und Postdaten hinein, damit ich wichtige Abgabetermine nicht verpasse.

Das Large Notizbuch ist perfekt für meinen Blog. Hier führe ich unter anderem Liste, welche neuen Kooperationen hereingekommen sind und welche Einfälle mir bezüglich neuer Beiträge kommen. Auch hier natürlich wichtige Daten, Infos, Kontake und Notizen.

Alle 3 Bücher haben blanco Seiten und obwohl ich sonst lieber ordnetlich auf Zeilen schreibe machen sich die leeren Seiten bei Ideensammlungen, Scribbles und Notizen, die spontan entstehen viel besser!

so-organisiere-ich-meinen-blog-diogenes-notes-3

Unterwegs Texten

Nachdem die Beiträge in meinen Notizbüchern stehen mache ich mich an die Texte. Das klappt bei mir mittlerweile absolut gut über die WordPress App und unterwegs in der S-Bahn odet nachts vor dem schlafengehen.

Beiträge Planen

Nachdem ich mit den Texten fertig bin und auch die Bilder bearbeitet und hochgeladen sind plane ich die Beiträge meistens über WordPress vor. So vergesse ich zum einen nicht den Beitrag online zu stellen während ich unterwegs oder in der Arbeit bin und ich kann zudem Beiträge für die gesamte Woche einstellen und muss mich nur noch um die Social Kanäle kümmern.

Entwürfe sammeln

Ich habe immer Entwürfe zu allgemeinen oder persönlichen Themen auf ‚Vorrat‘, falls ich einmal gar nicht zum Bloggen komme habe ich immer Beiträge die ich in dieser Zeit veröffentlichen kann.

Regelmäßigkeit

Ich habe außerdem versucht eine gewissen Regelmäßigkeit in meinen Blog zu bringen. Das geht ganz leicht über neue Kategorien, zu denen man regelmäßig Beiträge postet. Beispielkategorien sind bei mir unter anderem: ‚What’s in my bag‘ ‚My Little Box‘ ‚Gift Guid‘. Seid hier ruhig erfinderisch und seid nicht ein weiterer Blogger der über die vergangene Instawoche berichtet!

Bloggen im Winter

Als Junior Graphic Designer arbeite ich 40 Stunden die Woche von Montag bis Freitag. Vor allem im Winter ist es bisher immer sehr schwierig gewesen regelmäßig Bloggotos unter der Woche zu schießen, da es immer schon so früh dunkel wird. Am Wochenende habe ich mir deshalb immer einen Blogger Tag zum Fotos schießen eingeplant, um Produktfotos für die kommende Woche zu machen. Outfit Bilder hingegen habe ich während der Mittagspause geknippst.

Ich hoffe euch hat der ein oder ander Tipp so gut helfen können wie mir! Schreibt mir gerne eure Organisations Einfälle in die Kommentare, würde mich super interessieren!

so-organisiere-ich-meinen-blog-diogenes-notes-1

  • Reply
    Melanie
    22/05/2017 at 14:55

    Sehr interessanter Beitrag! Finde ich immer gut zu wissen wie andere sich organisieren, die Hauptberuflich eigentlich was anderes machen. Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich leider noch immer nicht eine gewisse Routine für mich gefunden habe. Aber deine Tipps finde ich super! Werde mir einige davon auf alle Fälle aneignen. (:

    • Reply
      Yanikas Blog
      27/05/2017 at 23:00

      Liebe Melanie, das freut mich total! Ich finde das trotz der Tipps auch manchmal schwer, vor allem wenn man geplante Termine doch nicht einhalten kann weil etwas anderes dazwischen kommt. Aber irgendwie muss man einen Faden finden, ansonsten endet das immer in einem zu großen Chaos, haha! 🙂

  • Reply
    Christin Sophie
    22/05/2017 at 17:15

    Das sind sehr gute Tipps, Janika.:)
    Ich bin auch zurzeit dabei mir einen Plan aufzustellen und werde mir die Notizbücher einmal dafür anschauen.
    Liebe Grüße, Christin Sophie

    • Reply
      Yanikas Blog
      27/05/2017 at 23:01

      Danke für dein nettes Feedback liebe Christin Sophie! Bin gespannt ob du sie dir holst! 🙂 GLG!

  • Reply
    die chrissy
    30/05/2017 at 14:45

    Also hier finde ich mich total wieder 🙂 To Do Listen sorgen für Ordnung in jedem Lebensbereich und ich schreibe mir immer fleißig Ideen auf. Leider packt mich die Kreativität meist, wenn es so gar nicht passt. Im Büro oder vor dem Schlafen gehen. Dann muss ich eigentlich gleich in die Tasten hauen den nur mit Notizen verliere ich so viel vom eigentlichen Text, der mir durch den Kopf geht. Im Moment ist es ein Fluch, das Licht passt jeden Tag für Fotos aber es ist so warm…da mag ich nicht am PC sitzen.

  • Reply
    Juli
    30/05/2017 at 19:24

    Das mit den Fotos ist aktuell auch mein größtes Problem. Wie machst du das in der Mittagspause? Stylen, Stativ, Kamera… hast du das immer dabei?

    VG Juli

Antworten