Summer Nails with OZN Vegan Nailpolish

Summer Nails with OZN Vegan Nailpolish

Veganer Nagellack? Gibt’s das? Zugegeben, ich habe auch ein wenig verdutzt geschaut. Doch nach einem Kaffeeplausch mit Gründerin Nina Skarabela und meinen neuen Lieblings Sommertönen von OZN bin ich absolut begeistert von dem Trend Lack! Wieso man sie auch als nicht Veganer unbedingt mal testen sollte, verrate ich euch in meinem heutigen Review.

Werbung / Dieser Beitrag enthält Produktplatzierungen / In Kooperation mit OZN

Nein, Karoline, Susanne und Laura sind nicht die Namen meiner neuen besten Freundinnen. Meine Nägel würden mir jetzt allerdings sofort widersprechen, denn seitdem ich meine Lieblings Lacke von OZN verwende kommt mir kaum etwas anderes auf die Fingerchen und das liegt nichtmal nur daran, dass es sich hierbei um veganen Nagellack handelt.

Veganer Nagellack? Ja das gibt es tatsächlich. Bei OZN werden weder für die bunten Nagellacke, noch für die anderen Pflegeprodukte im Sortiment Substanzen oder Farbpigmente tierischen Ursprungs verwendet oder an Tieren getestet. Und selbst auf Bienenwachs wird bei der Marke verzichtet! Fabelhaft? Definitiv! Und das riecht man auch, denn weder der Nagellack, noch der Nagellackentferner stinken penetrant, wie man es eben bei diesen Produkten kennt. Und genau das liebe ich so sehr an OZN, keine stinkenden und ausgetrockneten Hände mehr nach der Maniküre. Weitere Gründe, die für OZN sprechen: die Brand verzichtet weitgehend auf gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe, alle Produkte werden in Deutschland abgefüllt und selbst die Inhaltsstoffe hier vor Ort hergestellt!

Die Farbpalette reicht bis ins Unendliche. Nude Töne, knallige Farben oder doch lieber etwas Schimmer? Hier findet man garantiert den perfekten Lack für sein Outfit (ich matche meine Nägel ja immer gerne mit meinen Looks). Und eine richtig schöne Idee wie ich finde: Jeder Lack trägt einen Namen. Wer seinen nicht finden kann, hat Online die Möglichkeit seine Lieblingsfarbe individuell mit seinem Wunschnamen bedrucken zu lassen. Bei mir wäre es dann ‘Janika’ auf jedem Ton!

Und wie verhält sich veganer Nagellack? Zuerst war ich ein wenig skeptisch, was die Deckkraft und die Haltbarkeit angeht. Und ich muss sagen, OZN toppt in beiden Sachen sogar meinen bisherigen Favoriten Essie. Doch was ich am meisten liebe: Die Lacke trocknen innerhalb weniger Sekunden. Ich bin ja Meister darin meinen Nagellack an jegliche Klamotten und Gegenstände zu bringen, bevor er richtig trocken ist und auch die zweite Schicht will meistens nicht richtig trocken werden.

Der einzige Nachteil könnte für viele allerdings der relativ hohe Preis sein, der bei knapp 15 € liegt. Aber gut, wer Qualität möchte, muss auch einen gewissen Preis zahlen. Ich bin mittlerweile soweit, dass ich lieber mehr Geld für ein anständiges Produkt ausgebe, das vor allem länger hält. Bei 2 € Lacken hat man oft das Pech, dass er bereits nach einigen Stunden wieder abblättert.

Richtig hin und weg bin ich allerdings vom Ökologischen Nagellackentferner! Der geruchlose (Kein Witz) Nagellackentferner funktioniert mit dibasischem Ester. Das Ganze funktioniert durch die Reaktion von Säure und Alkohol unter Abspaltung von Wasser. Ich finde sogar, dass der Entferner eine Pflegende Wirkung hat, denn nachdem ich ihn benutze trocknen meine Finger nicht mehr so stark aus wie bei herkömmlichen Nagellackentfernern.

Wer sich dann noch nach einer Portion Tiefenpflege sehnt sollte unbedingt mal die regenerierende Bio-Handmaske ausprobieren. Provitamin A, Vitamin E und B, sowie Jojobaöl bewahrt den Säureschutzmantel der Haut. Besonders gut finde ich den angenehmen Geruch der Creme und wenn ich mal wieder zu tief in die Tube gegriffen habe kommt der Rest einfach auf die gesamten Arme.

Und wer sich jetzt denkt: Klar, dass die bei Werbung so von dem Produkt schwärmt! Tatsache ist aber, dass ich mittlerweile nur Produkte nur noch dann vor, wenn ich wirklich davon überzeugt bin und zwischen den Millionen Beautyprodukten im Regal, gibt es eben doch noch welche, die einen voll vom Hocker hauen! Richtig genial ist auch die Münchnerin Nina Skarabela, die das Label mi einer solchen Leichtigkeit und gleichzeitig Leidenschaft gegründet hat, dass ich mich doch frage, wieso nicht noch viel mehr solcher Labels auf dem Markt sind.

Yanikas Blog

Hi I’m Janika – working as a junior art director / blogging about fashion, care & lifestyle, based in munich. Get inspired by my posts and have fun reading.

*sponsored post

Mehr von mir: Web | Twitter | Facebook

Teilen:

7 Kommentare

  1. 10/07/2018 / 8:37

    Ich habe auch schon Lacke von OZN daheim bzw. mein Hochzeitslack ist von der Marke 🙂 Ich bin auf jeden Fall schwer begeistert.

  2. 10/07/2018 / 15:08

    Die Farben finde ich total toll!
    Liebste Grüße!

  3. Stefanie
    16/07/2018 / 21:07

    Klingt ja richtig gut! Ich wusste gar nicht, dass es tatsächlich veganen Nagellack gibt! Ich selbst ernähre mich vegetarisch und versuche auch meinen Lebensstil in Sachen Beauty nach und nach umzustellen. Den Preis finde ich in Ordnung, lieber 3 hochwertige und schöne Farben, als 50, die man ohnehin nicht benutzt.

    Viele Grüße aus Berlin,
    Stefanie

  4. 16/07/2018 / 21:08

    @SASKIA Oh wow! Welche Farbe hast du da getragen? 🙂

  5. 16/07/2018 / 21:08

    @SHADOWNLIGHT Vielen lieben Dank! Bin total zufrieden mit meiner Auswahl! 🙂

  6. 16/07/2018 / 21:09

    @STEFANIE Das sehe ich ganz genauso liebe Stefanie! 🙂

  7. 18/07/2018 / 14:36

    Klasse Beitrag! Ich bin begeistert. Die Produkte sind wirklich interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.