Gourmet Fast Food im THE BUTCHER Berlin

Gourmet Fast Food im THE BUTCHER Berlin

Gourmet Fast Food im THE BUTCHER Berlin

In Berlin trifft Fast Food auf Gourmet mit einem einzigartigen Ambiente, saftigen Burgern und der wohl besten Bratensoße für sein Medium Rare Steak auf einer großen Portion frischen Fritten. Wer in Berlin, Amsterdam oder Ibiza unterwegs ist, sollte sich einen Schlemmerbesuch im THE BUTCHER nicht entgehen lassen!

Werbung / In Kooperation mit THE BUTCHER

Wer wie ich auf der letzten Fashion Week unterwegs war, weiß wohl, wie kräftezehrend der ganze Modeauflauf sein kann. Eine ordentliche Stärkung zwischendurch ist also durchaus ein Must, dass man sich Mittags gerne mal einrichtet, um die nächsten Looks zu bequatschen. Umso mehr habe ich mich über die herzliche Einladung ins THE BUTCHER in der Kantstraße 144, zentral gelegen am Savignyplatz in Berlin, gefreut.

Ein gelungenes Durcheinander

Das Ambiente: Ein gelungenes Durcheinander aus einem amerikanischen Diner, modernem High Class Interior und typischen “fühl dich wie zu Hause” Wohnzimmer-Details. Das Gourmet Burgerrestaurant mit raffinierte Side Dishes, saftigen Spareribs, Hot Dogs und klassischen Milk Shakes findet man direkt neben dem Hotel Sir Savigny mittem im Herzen des Berliner Literaturviertels. So hat man die Wahl sein Fast Food an der Bar oder in einem der öffentlichen Räume an dem großen hölzernen Gemeinschaftstisch, der gemütlichen Lounge mit Kamin oder im Wintergarten zu genießen. Ganz nebenbei kann man den Köchen und Barkeepern beim werkeln zusehen, das Herzstück im THE BUTCHER ist nämlich ganz klar die offene Küche.

Höchste Qualität

Gekocht wird mit Zutaten höchster Qualität, wie Beispielsweise Fleisch aus Aberdeen und Schottland. Bei so einem hohen Standard werden selbstverständlich auch die Burger Brioche selbst hergestellt und das schmeckt man auch! Bei uns gab es übrigens zwei Mal Burger und Steak mit Pommes als Beilage. Und nicht zu vergessen die Vorspeisen: Knusprige Chickenwings mit einer scharfen Soße (mein Favorit btw), Nachos mit Cheddar, Salsa-Soße, Guacamole, Frischekäse und Frittierte Kalamari.

PS.: Ratet mal, wer das Steak hatte. Was natürlich nicht bedeutet, dass ich nicht auch von den Burgern genascht habe!

Fazit

Der Berliner würde zwar sagen, dass das Preis- Leistungsverhältnis nicht stimmt. Was vor allem daran liegt, dass Essen in Berlin auch in den Restaurants viel günstiger ist, als zum Beispiel in München. Für mich rechtfertigt der Preis sich jedoch allein schon mit der ausgezeichneten Qualität, dem Ambiente und dem sagenhaften Service. Wir wurden sehr herzlich empfangen und bedient!

Hi I'm Janika - working as a junior art director / blogging about fashion, care & lifestyle, based in munich. Get inspired by my posts and have fun reading. *sponsored post

Comment (1)

  1. Oh das sieht ja verdammt lecker aus!
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.