Travel

Travel Diary Verona

16/06/2017

Italien ist immer wieder ein wunderbarer Ort, um spontan ein paar Tage zu vereisen. Alles über unseren ersten gemeinsamen Urlaub und was man alles in 24 Stunden in Verona unternehmen kann verrate ich euch in meinem Travel Diary Verona. 

Nachdem ich zusammen mit meinem Freund eine Woche bei seiner Familie in Irland war, haben wir ganz spontan ein paar Tage in Italien gebucht, um noch etwas Sonne zu tanken bevor es zurück in den Alltag ging. Da ich in Irland sozusagen meine zweite Familie gefunden habe, fühlten sich die restlichen Tage danach viel eher nach unserem ersten gemeinsamen Urlaub an. In Verona selbst waren wir übrigens nur einen guten langen Tag, der allerdings schon um 5 Uhr Morgens begonnen hat. Ihr glaubt gar nicht wie lange 24 Stunden sein können, wenn man früh genug aufsteht. Danach ging es dann weiter zum Gardasee, dazu aber mehr in meinem nächsten Travel Post. Falls ihr mal in Verona seit, solltet ihr diese

Travel Diary Veronatravel-diary-verona-4 travel-diary-verona-5 travel-diary-verona-10

Piazza delle Erbe

Im ehemaligen römischen Zentrum der Stadt Piazza delle Erbe herrscht auch heute noch das meiste Leben. Zwischen einem Markt mit frischem Obst, Gemüse, Kleidung und Souvenirs ist man umgeben von Denkmälern und schönen Bauten. Das älteste Monument ist der Brunnen mit einer Statue der Madonna, der 1368 erbaut wurde. Außerdem ist man von zahlreichen Restaurants umgeben, findet dort instagramtaugliche, bunte Fruchtbecher und das typische italienische Eis in Rosen Form mit Macaron in der Mitte.

travel-diary-verona-14

Arena

Die Arena von Verona ist wohl das bekannteste Gebäude der Stadt. Es ist nach dem Kolosseum in Rom und der Arena von Capua das drittgrößte der erhaltenen antiken Amphitheater. Leider beginnt das Programm der Arena erst gegen Ende Juni, weshalb wir die Arena in Mitten von Bauarbeiten erleben mussten. Trotzdem ist auch der Platz um das Gebäude herum besonders schön, mit einem grünen Park mit Brunnen und weiteren Restaurants.

travel-diary-verona-11 travel-diary-verona-9

Castelvecchio

Das Castelvecchio wurde 1354 von den Scaligern, den Herren von Verona erbaut, nachdem es über die Jahrhunderte für verschiedene Zwecke genutzt wurde, baute man es 1923 zu einem Museum um. Das Museum zeigt Werke der Veroneser Malerei von der Gotik bis ins 17. Jahrhundert, besonders Kunst der Renaissance. Das Museum selbst würde ich wahren Kunstliebhabern empfehlen, allerdings hat man, mal abgesehen von den Werken, einen Wahnsinns Ausblick über die Stadt und die Etsch. Blogger können hier wahnsinnig tolle Outfit Bilder schießen. Der Eintritt kostet etwa 6€.

Casa di Giulietta

Wer den Film Briefe an Julia gesehen hat kennt sicherlich noch die wundervolle Szene vor Julias Balkon mit weinenden Frauen, die Briefe an die Wand heften. Vor wir nach Verona gereist sind, meinte Saskia ich sollte mir vorher unbedingt den Film als ‚Sight Seeing‘ Inspiration ansehen. Da die Szene so unglaublich emotional war, musste ich natürlich das Casa di Giulietta aufsuchen. Das Haus mit Nummer 23 in der Via Capello stammt aus dem 13. Jahrhundert und erinnert an die tragische Liebesgeschichte von Romeo und Julia.

Leider war mein Eindruck letztendlich ein ganz anderer als im Film – was eigentlich klar war, denn so ein Ort ist ein typischer Touristenmagnet. Die Wände sind vollgekritzelt, mit Kaugummis und Pflastern beklebt und der Innenhof selbst ist so voller Leute, das man kaum ein Bild ohne fremde Köpfe knipsen kann. Und alle wollen selbstverständlich auf den Balkon und die Brust der Bronze Julia anfassen. Gegenüber vom Balkon ist – wer hätte das gedacht – ein Souvenirladen.

travel-diary-verona-2 travel-diary-verona-16

Restaurants

Für Restaurant Empfehlungen kann ich euch bei jeder Reise die TripAdvisor App empfehlen, vor allem jetzt wo in der EU die Roaming Gebühren abgeschafft worden sind. Diese drei Restaurants haben mir persönlich am besten gefallen:

travel-diary-verona-3

Frühstück

Für 12€ bekommt ihr in der Osteria al Canton ein deftiges oder süßes Frühstück inklusive Kaffee und frisch gepresstem Orangensaft. Ich habe mich für Bacon, Spiegeleier, Brie und Toast entschieden, genau mein Ding! Das Restaurant findet ihr auf dem Piazza Erbe 36.

Mittagessen

Im King Carlos da Barca gibt es unglaublich leckeres Frittiertes Essen und günstiges Italienisches Bier. Außerdem saftige Burger. Das Restaurant findet ihr in der Via Carlo Cattaneo, 12 ganz in der Nähe der Arena. Ich bin froh, dass John so geduldig ist, wenn es darum geht ein Restaurant zu finden, dass mir gefällt, ich brauche manchmal zwei Rundgänge durch die Stadt, haha.

Abendessen

Eigentlich dürfte ich dieses Restaurant gar nicht empfehlen, denn es ist durch und durch spanisch. Aber das Redondo Iglesias (Via Abramo Massalongo, 5) hat mir unglaublich gut gefallen, vor allem weil es meine Spanien Erinnerungen von gutem Essen und besonders gutem Wein wieder geweckt hat. Gegessen haben wir eine Platte mit Variationen vom Iberischen Schwein und gebratenem Iberischen Schwein auf Pommes. Der Wein kommt aus dem spanischen Weinbaugebiet Rioja. Alles in allem wahnsinnig lecker! Ein wenig verwirrt waren allerdings die Bedingungen, was aber schon wieder sympathisch ist.

Hotel Arena

Geschlafen haben wir im Hotel Arena in der Stradone Porta Palio, 2. Das Hotel ist perfekt für eine Nacht, für nur 66€ bekommt man ein sauberes Zimmer, einen wahnsinnig netten Service und Wlan. Perfekt für alle die lieber unterwegs die Stadt erkunden, als im Hotelzimmer zu vergammeln.

travel-diary-verona-12 travel-diary-verona-13 travel-diary-verona-7 travel-diary-verona-1 travel-diary-verona-15travel-diary-verona-8travel-diary-verona-6

  • Reply
    Geri Amazon
    17/06/2017 at 8:58

    Wunderschöne Fotos. Verona scheint echt toll zu sein.

    • Reply
      Yanikas Blog
      17/06/2017 at 12:50

      Danke liebe Geri, Verona ist eine absolut zauberhafte Stadt, würde jeder Zeit wieder hin! 🙂

  • Reply
    Thi
    17/06/2017 at 9:55

    Das sind echt schöne Fotos. Ich war vor Jahren auch mal in Verona und hatte eine sehr schöne Zeit dort. 🙂
    Liebe Grüße,
    Thi

  • Reply
    Any
    21/07/2017 at 16:44

    Was für wunderbare Eindrücke! Bei uns geht es auch bald nach Verona und ich freue mich schon so sehr! Da habe ich deinen Post gerade Rechtzeitig gefunden. 🙂

    Liebste Grüße und einen wunderbaren Start ins Wochenende!
    Any
    Echo Of Magic

Leave a Reply