Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen

Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen

Werbung / Auf der Suche nach einer erfrischenden Sommerlektüre? Neue, leichte Kost gibt es nämlich wieder von Autorin Petra Hülsmann. Ihr neuer gute Laune Roman ‚Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen‘ überzeugt mit sympathischen Charakteren, einer großen Portion Liebe und jede Menge Stellen, die für Tränen und Lacher sorgen!

Werbung / Dieser Beitrag enthält Produktplatzierungen / In Kooperation mit Bastei Lübbe*

Gibt es im Sommer etwas Besseres, die Nachmittagssonne im Garten, oder auf dem Balkon zu genießen? Ein Gläschen Wein und ein gutes Buch und die Welt ist vollkommen. Wie ihr mittlerweile wisst bin ich ein großer Bücherwurm und stöbere gerne durch Neuerscheinungen, die in die Läden gekommen sind.

Petra Hülsmann hat mich schon mit ihren letzten Romanen ‚Ohne ein einziges Wort‘ und ‚Hummeln im Herzen‘ begeistert. Manchmal finde ich, darf ein Buch eben nicht zu sachlich und schwer sein, jedenfalls nicht im Sommer! Mit ihren Geschichten berührt sie mich immer wieder, weil man selbst manchmal in diese verzwickten Liebessituationen kommt, die einem das Herz rauben.

Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen

Annika Paulsen kann es nicht glaube, die Musiklehrerin wird versetzt an ihrem Geburtstag versetzt. Von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Brennpunktschule im Problembezirk, wo Social Media natürlich eine höhere Priorität im Leben der Schüler hat, als die Hausaufgaben. Ihr Ziel: Schnellstmöglich wieder zurück an ihre alte Schule zurückzukommen. Annika gründet kurzerhand eine Musical-AG, die sich leider als absolut talentfrei herausstellt. Und ganz nach dem Motto: Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen, gibt die Lehrerin nicht auf und sucht Hilfe bei dem Regisseur Tristan und ihre ersten großen Liebe, der die AG tatkräftig unterstützt. Doch dann geht das Chaos geht so richtig los, denn das Theater spielt sich immer mehr vor, als auf der Bühne ab.

Ihr werdet mir sicherlich recht geben, wenn ich sage, dass wir alle an unseren alltäglichen Gewohnheiten hängen. Ein sicheres und geregeltes Leben führt auch Annika, die sich mit den Problemen der neuen Schule bisher noch nie auseinandersetzen musste. Sie selbst hat bisher die beste Bildung bekommen, ganz im Gegensatz zu ihren neuen Schülern. Doch die Autorin hat es geschafft auch den Schülern ganz besondere Charaktere zu geben und ohne das ganze ins Lächerliche zu ziehen, geht sie gekonnt auf typische Klischees bei einer Brennpunktschule und ihren Schülern ein. Bei ihrem 5. Roman ‚ Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen‘ trifft purer Sarkasmus auf die bittere Realität. Doch auch in die Hauptfigur Annika kann man sich einfach nur verlieben. Die Lehrerin wirkt in der neuen Schule beinahe wie ein Nerd und kommt mit ihrer Eigenschaft Leute zu verbessern gar nicht so gut an wie sonst. Ihre tollpatschige Art macht ihren Charakter jedoch absolut liebenswert.

Über Petra Hülsmann

Petra Hülsmann wurde 1976 in einer niedersächsischen Provinz geboren und studierte Germanistik und Kulturwissenschaft in Bremen. Nach ihrer Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin brachte es sie später ins schöne Hamburg, wo sie zehn Jahre als Sekretärin in Rechts- und Patentanwaltskanzleien arbeitete. 2013 reiste sie mit ihrem Mann für ein halbes Jahr nach Südostasien, lebt mittlerweile wieder in Hamburg und schreibt dort ihre wunderbaren Romane.

Fazit

Das bunte Buch wird aus der Ich-Perspektive geschrieben, so kann man sich besonders gut in die Geschichte hineinversetzen. Petra Hülsmann schreibt dabei in einem leichten und flüssigen Stil. Oft höre ich von Freunden und Bekannten, dass sie nach dem stressigen Alltag lieber ‚leichte Kost‘ zu sich nehmen, ob Bücher oder Serien. Damit man den Kopf wieder freibekommt.

“So ist das, wenn man verliebt ist. Dann werden wir alle zu grenzdebilen Grinsekatzen. Und ich finde, die Welt kann ein paar Grinsekatzen auch ganz gut vertragen.”

Dieses Buch hat mich zum Lachen, Schmunzeln und Weinen gebracht und die gelungene Mischung aus Hamburg, Liebe und Chaos konnten mich nur überzeugen! Was das Buch aussagt? Bleib wie du bist, egal wie seltsam und eigenartig du auf andere wirken magst. Verfolge deine Ziele und übergehe die Steine, die dir im Weg liegen! Klingt schön? Finde ich auch! Und wenn ihr auch Grinsekatzen seid, solltet ihr unbedingt mal einen Blick in die schöne Sommerlektüre werfen.

Yanikas Blog

Hi I’m Janika – working as a junior art director / blogging about fashion, care & lifestyle, based in munich. Get inspired by my posts and have fun reading.

*sponsored post

Teilen:

1 Kommentar

  1. 08/06/2018 / 11:18

    Das klingt nach einem sehr guten Buch. Danke für die Vorstellung!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.